Link verschicken   Drucken
 

Schmerzlinderung

Viele Menschen sind auf der Suche nach Schmerzlinderung und oft, wenn die schulmedizinische Therapie ausgeschöpft scheint, begeben sich die Menschen auf die Suche nach Alternativen. Zur Schmerzlinderung ist es unabdingbar, hinter das Wesen des Symptoms zu schauen. Welche Faktoren führen zu Schmerz und welcher Art ist der Schmerz? Erst dann können sinnvolle Maßnahmen zur Linderung angeboten und ergriffen werden. Schmerzhafte Verspannungen werden zum Beispiel durch Massagen, Akupunktur, Osteopathie oder auch Bewegungsangebote gelöst. Psychogene Schmerzen durch psychotherapeutische Angebote. Eine ausgewogenes Verhältnis von Sitzen, Bewegen und gesundem Nachtschlaf ist der Schmerzlinderung in jedem Falle zuträglich.

Sandra Hintringer

 

Schmerzen sind ein komplexes Gefühl und sehr abhängig von Energiezustand, Gedanken, Überzeugungen, der vegetativen Balance und anderen Faktoren. Wichtig ist, zunächst die Umstände der Schmerzen zu erfragen und erfühlen. Wenn der Schmerz chronisch ist: wie ist er entstanden? Was sind seine Begleitumstände? Gibt es eine Botschaft? - Wenn ein chronischer Schmerz gesehen, verstanden und angenommen wird, geht er. Das ist eine schwierige Aufgabe und nicht in jedem Fall möglich. Umso wichtiger ist es, Menschen in diesen Prozessen zu begleiten und mit fachkundiger Hilfe, Anleitung und verschiedenen Therapiemöglichkeiten zur Seite zu stehen.

Gunhild Wodni

Kalender

Petra Foidl

Remise/Werkstatt für Clownforschung

Logo_hell

Logo_hell