Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Freundliche Aussichten trotz Allergie?

Jetzt im Frühjahr leiden viele Menschen besonders stark unter Allergien. Schon im Vorfeld kann das Stress auslösen. Und dieser Stress durch deine negativen Erwartungen macht das Problem noch größer. Wie kannst du besser mit Situationen umgehen, die regelmäßig allergische Reaktionen bei dir auslösen?

 

Auch wenn du keinen Heuschnupfen hast, kennst du sicher Situationen, auf die du „allergisch“ bist. Schon beim Gedanken an bestimmte Teamsitzungen, Orte oder bestimmte wiederkehrende Aufgaben, wird dir unwohl und du weißt, dass es dir dann wieder schlecht gehen wird.

Wie wäre es, wenn ein kleiner Perspektivwechsel schon helfen könnte?

Jetzt denkst du noch: „Oh nein, bald kommt wieder die Pollenzeit/ das monatliche Meeting! Das wird wieder schrecklich!“

 

Wie wäre es, dieses Szenario etwas zu erweitern? Z.B. in dem Du denkst: „Okay, ich weiß, dass diese Jahreszeit/ Situation jetzt bald ansteht und es mir dann wahrscheinlich schlecht geht. Wie kann ich mich bestmöglich schon jetzt stärken, um gut durch diese Sache hindurchzukommen?“ Nicht alle Allergene können wir vermeiden. Doch es ist möglich, gut für dich zu sorgen. Davor, währenddessen und danach.


 

Was hilft dir, dich möglichst gut gewappnet zu fühlen? Wenn dich Pollen Jahr für Jahr plagen, wie nutzt du die Ruhe vor dem Sturm? Genügend Schlaf, gutes Essen, deine Gedanken auf Dinge richten, die dir Spaß machen? Sorge für entspannende Momente. Welche „Wohlfühlinseln“ kannst du dir schaffen, wenn es gerade besonders anstrengend ist? Das kann im Meeting ein Talisman in deiner Tasche sein, in der Pollenzeit eine Person, mit der du besonders gern sprichst, ein freundliches Wort zu dir selbst im Spiegel. Tue dir etwas Gutes.

 

Was kannst du für die Zeit planen, wenn die Allergiephase vorbei ist? Entspannte Spaziergänge im Freien oder etwas anderes, worauf du dich schon lange freust. Was planst du für den Abend nach dem Meeting? Vielleicht ein besonderes Belohnungsessen. Und eine Runde wild Tanzen im Wohnzimmer, um die Spannungen herauszuschütteln, die sich wahrscheinlich in dir gesammelt haben. Du hast es geschafft, feiere das.

 

Je öfter du dich selbst gut durch schwierige Situationen hindurchbegleitet hast, umso zuversichtlicher kannst du zukünftigen Schwierigkeiten entgegensehen.

 

Sophie Forkel

 

 

Bild zur Meldung: © pixabay.com

Kalender

Nachrichten

Etage 3

Remise/Werkstatt für Clownforschung

Stadtteilnetzwerk

Logo_hell