Link verschicken   Drucken
 

Kosmetik

Der Ausdruck Kosmetik (vom Altgriechischen „ich ordne“, „ich ziere“, „ich schmücke“) bezeichnet die Körper- und Schönheitspflege, bzw. Erhaltung, Wiederherstellung oder Verbesserung der äußeren Erscheinung. Die eingesetzten Substanzen bezeichnet man als Kosmetika. Tätigkeiten von Kosmetikern sind die Hautanalyse und -pflege, apparative Behandlung (Mikrodermabrasion, Mesoporation, Lasertechnik, Ultraschall, Microneedling, Sauerstoffapplikation, Radiofrequenz- und Meso-Impuls-Therapie), Make-up, dekorative Kosmetik, Permanent Make-up und Haarentfernung.

 

Chinesische Naturkosmetik: Die Haut ist der Spiegel der Seele. In ihr spiegelt sich nicht nur die Schönheit, sondern auch die Gesundheit eines Menschen wider. Denn die Haut steht in enger Verbindung mit den inneren Organen. Seit Jahrhunderten gehört es zum Wissen der chinesischen Naturmedizin, dass Schönheit eine Folge von Gesundheit ist. Gesundheit und Schönheit, körperliche Fitness und eine jugendliche Erscheinung beginnen mit einer inneren Kraft, zu der das Gleichgewicht von Yin und Yang, ein kräftiges Chi und ein aktivierter, harmonisch fließender Blutkreislauf gehören.
Kim Wilde

 

Kalender

Petra Foidl

Remise/Werkstatt für Clownforschung

Logo_hell

Logo_hell