Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Oktoberimpuls: Mangel und Fülle

119 Erfüllt leben lernen: Je nach unserem Fokus und Erleben kann die Fülle oder auch der Mangel gegenwärtig sein. Sie sind nicht auf das Materielle beschränkt. Kennen wir nicht die Fülle in den Emotionen, im sozialen Miteinander, in der Kreativität, in den Ideen, im Wissen und in den Lebenserfahrungen? Genauso kann sich auch der Mangel manifestieren in allen Bereichen.

120 Wie ich lernte, innere Leere zu füllen:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir alle tief in uns drin spüren, dass äußere Fülle nicht alles ist. Auch, wenn wir scheinbar alles haben, ist in vielen von uns auch ein Mangel. Bei mir bemerkte ich das, als ich vor 9 Jahren mit dem Rauchen aufhörte. Denn an die Stelle des Rauchens trat das Essen.

 

121 Wer hat, dem wird gegeben - die Mentalität der Fülle:

Atme tief und entwickle eine Mentalität der Dankbarkeit. “Es ist nicht perfekt, aber es gut, so wie es ist.” Ein weiter Geist, der demütig und dankbar eingestellt ist, wird viel leichter die Schönheit in den Dingen erkennen, viel mehr auf das schauen, was alles da ist. Die Schönheit der Natur in all ihren Facetten sehen, die Liebe und Fürsorge der Menschen anerkennen, die Freiheit und die tausend Möglichkeiten unseres Lebens in einem stabilen Gemeinwesen wertschätzen.

 

 

 

Bild zur Meldung: © pixabay / Lydia Poppe

Kalender

Nachrichten

Etage 3

Remise/Werkstatt für Clownforschung

Stadtteilnetzwerk

Logo_hell