Die Haut - unsere körperliche und feinstoffliche Hülle

Die Haut ist unser größtes und vielseitigstes Organ in ihrer Bedeutung für die Gesundheit. Eine wesentliche Aufgabe ist der Schutz und die Funktion als Sinnesorgan.


Sie absorbiert, entgiftet, schützt, speichert Nährstoffe und leitet Informationen weiter.  Gleichzeitig spiegelt sie unsere individuelle Fähigkeit ein gesundes Gleichgewicht von Öffnung und Abgrenzung zu entwickeln. Diese Kraft unterliegt den genetischen Dispositionen, dem Lebensumfeld, sowie unserer Persönlichkeit und der eigenen Geschichte. 
Doch es gibt eine zweite wichtige Funktion. Die Haut ist ein Sinnesorgan und sensible Antenne für das innere Gleichgewicht. Sie reagiert auf unsere Umwelt, auf Menschen, Schwingungen, auf liebevolle Berührung und heilsame Behandlungen. Und sie antwortet auf die Ernährung und damit auf alles, was wir täglich zu uns nehmen und verdauen müssen. 

 

Ein achtsamer Umgang mit dem Körper und seinen Signalen, mit Gewohnheiten in der Ernährung ist ein wichtiger Schritt für kleine Veränderungen, die oftmals Großes bewirken.   

 

Bist du in innerer und äußerer Balance, so kann sich die Haut ganz natürlich anpassen an Veränderungen des Klimas oder berufliche Belastungen. Körpersignale, wie Juckreiz, allergische Reaktionen oder schmerzhafte Risse der Haut können wichtige Botschaften sein, um aufmerksam zu werden. Manchmal überhören wir im Alltag die leise Stimme des Körpers. Nehmen wir uns etwas Zeit inne zu halten, so bekommen wir leichter eine intuitive Antwort und werden empfänglich für hilfreiche Impulse von Außen.   
 
 

Spüre nach innen. Was brauchst du jetzt um dich gesund und gut eingehüllt zu fühlen in deiner Haut? Was fördert dein Wohlbefinden in der Ernährung und was belastet es?


Hier können kleine Schritte der Veränderung den Stoffwechsel unmittelbar entlasten und reinigen. Auch eine heilsame Massage, eine Auszeit, ein beruhigendes Bad sind gesunde Impulse für dein Gleichgewicht. Oft sind Momente der Ruhe heilsam, ein Gang in der Natur, um zurück zu sich selbst in seine Mitte zu finden. Dein achtsamer Umgang mit dem Körper und seinen Botschaften sind Schlüssel für einen intuitiven gesunden Rhythmus, damit du dich beschützt und gut fühlst in deiner Haut.

 

Jenseits des Körpers sind wir eingehüllt in eine weitere „Haut“, in die ätherische Aura, die feinstoffliche Hülle, die jeden Menschen umgibt. Über diese “Haut”kommunizieren wir mit der Natur, den Pflanzen, den Tieren , den Steinen, aber auch mit anderen Menschen! 

 

Diese „seelische Haut“ ist wie ein Raumanzug, der den Körper ganz umgibt. Es ist ein weiterer Schutzmantel im Alltag. Besonders ausgleichend erleben wir die seelische Haut in der Natur, wenn wir uns mit allen Sinnen für ihre Harmonie, Schönheit, ihre Ruhe und Lebendigkeit öffnen und tief atmen. Die Natur erstellt ganz natürlich und unmittelbar ein neues Gleichgewicht aller Kräfte. Dieses stärkt neben einer bewussten Ernährung, Bewegungsfreude und Phasen der Entspannung die Selbstheilungskräfte im Körper, im Stoffwechsel und sichtbar auf der Haut. 

 

Martina Simon

 

 

Bild zur Meldung: © Yoann Boyer auf Unsplash.com

Kalender

Nachrichten

Etage 3

Remise/Werkstatt für Clownforschung

Logo_hell

Logo_hell