Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wieder flexibel werden

Mobilität bei Senioren ist mit Unabhängigkeit und der Lebensqualität eng verbunden. Man sieht kein gesundes Kind, das nicht immerwährend aufsteht und sich wieder auf den Boden niederlässt. Wir waren alle einmal Kinder, aber viele ältere Menschen verlieren ihre Bewegungsfreiheit. Warum passiert so etwas, und was können wir dagegen tun?

 

Wenn wir beobachten, wie sich ein Kind bewegt, erhalten wir die Antworten. Kinder haben flexible Hüften, Knie und Rücken und bewegen sich leicht. Das hat mit Biomechanik zu tun. Ein gut geöltes Hebel- und Flaschenzugsystem (Knochen und Muskeln) ermöglichen uns freie Bewegung.

 

Aus verschiedenen Gründen verlieren Menschen ihre Bewegungsfreiheit. Ein Grund dafür sind alte Verletzungen. Ein anderer Grund ist, dass wir unsere Bewegung aus sozialen oder emotionalen Gründen einschränken. Zum Beispiel bitten wir unsere Gäste nicht auf dem Boden zu sitzen. Wir hören auf, Bälle zu werfen und über Pfützen zu springen. Mit jeder beiseite gelegten Bewegung, verringert sich unsere Flexibilität. Bewegungen, die wir früher gemacht haben, verblassen, und werden schmerzhaft oder gefährlich.

 

Langsam wird es schlimmer, bis wir nicht mehr Treppen steigen oder ohne zu stöhnen von einem Stuhl  aufstehen können. Dann stellen wir plötzlich fest, dass wir nicht nur unsere Mobilität, sondern auch unsere Unabhängigkeit und unsere Lebensqualität verloren haben.

Lassen Sie uns testen, wie geschmeidig Sie sind.

 

Versuchen Sie, sich auf den Boden zu setzen und wieder aufzustehen. Geben Sie sich eine Punktzahl von 1 bis 10. Ist die Bewegung fließend?

Stellen Sie sich hin und beugen wieder nach unten. Verlängern Sie dabei Ihre rechte Hand in Richtung Ihres linken Fußes, und etwas weiter nach vorn. Schauen Sie währenddessen  auf Ihre Hand. Wiederholen Sie diesen Vorgang fünf Mal, wobei Sie Ihre Hand in wechselnde Positionen lenken, um festzustellen, welche für Sie am besten geeignet ist.

Legen Sie das nächste Mal Ihre Hand auf den Boden, (wenn dies nicht möglich ist, tun Sie dies auf einem Stuhl oder einer Treppe) lassen Sie Ihre rechte Ferse anheben und drehen Sie sie nach links. Drehen Sie Ihre Füße auf dem Boden.

 

Wiederholen Sie dies mehrere Male, bis Ihre rechte Hüfte durch Drehen Ihres Körpers und Drehen der Füße den Boden bzw. Stuhl erreicht.

Stehen Sie auf die gleiche Weise in umgekehrter Reihenfolge auf.

Wiederholen Sie diese gesamte Bewegung mit der anderen Hand. Welche Seite ist einfacher?
 

Hier ist ein Video der Übung.

Ben Parsons

 

 

Bild zur Meldung: © pixabay.com

Kalender

Nachrichten

Etage 3

Remise/Werkstatt für Clownforschung

Stadtteilnetzwerk

Logo_hell