Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Drehdehnlage – den Brustkorb mobilisieren

Die Drehdehnlage mobilisiert den gesamten Rumpfbereich und die Zwischenrippenräume.

Sie schafft (Atem-)Räume dadurch, dass der gesamte Rumpfbereich mehr Geschmeidigkeit erfährt bzw. entwickelt.

Und er bringt uns wieder mehr zur eigenen Mitte.

 

Und so geht es:

 

Lege Dich auf den Rücken, die Beine sind ausgestreckt. Ziehe nun ein Bein an und fasse mit der gegenüberliegenden Hand von außen an das Knie, lasse Dein Knie nun Richtung Boden sinken.

Lege es nach Möglichkeit auf dem Boden ab.

Nun streckst Du den anderen Arm nach oben in Richtung Decke.

Du schaust in Deine Handfläche hinein.

 

Nun lässt Du diese Hand hinter Dich Richtung Boden sinken.

Dabei stellst Du Dir vor, wie Du von der Lendenwirbelsäule aus einen Wirbel über den Anderen ein Stückchen mehr mit Deiner zum Boden sinkenden Hand in Richtung Boden drehst.

Gib Dich bei dieser Übung ganz der Schwerkraft hin, überlasse Dich ihr ohne etwas zu forcieren. Der Arm sinkt ganz von alleine, der Schwerkraft folgend zu Boden. Und Wirbel für Wirbel dreht jeweils ein Stückchen mit in diese Richtung.

 

Du kannst diese Übung unterstützen, indem Du auf Deinen Atem lauschst, den Atem in Deinem Rumpf sich ausbreiten lässt und mit jeder Ausatmung immer noch ein Stückchen mehr nachgibst. 

 

Miriam Großhennig

 

 

 

Bild zur Meldung: © pixabay.com

Kalender

Nachrichten

Etage 3

Remise/Werkstatt für Clownforschung

Stadtteilnetzwerk

Logo_hell